Sapporo

Allgemeines

Sapporo ist die Hauptstadt der Nordinsel Hokkaido und zählt ca. 2 Millionen Einwohner*innen. Sapporo ist eine sehr neue und moderne Stadt, daher verlaufen die Straßen quadratisch wie auf einem Schachbrett.

Budget

Durchschnittspreise (Stand 08/2018)

Low Budget (ca. 45 € pro Tag, pro Person):

Bett im Mehrbett Hostel, Kapselhotel: ca. 20-35 €
Essen im Cafe oder Imbiss: ca. 4 € pro Besuch
1l Wasser: ca. 0,80 €
Transport: ca. 5 € (Hin- und Rückfahrtticket Metro)
Museen, Freizeitaktivitäten etc.: kostenlos bis 10 €

Mid-Range (ca. 130 € pro Tag, pro Person):

Doppelzimmer im preiswerten Hotel, Pension etc.: ca. 50-80 € p.P 25-40 €
Doppelzimmer im mittelteueren Hotel: ca. 80-140 € p.P 40-70€
Ein einfaches Mittag- und Abendessen: ca. 25 €
1l Wasser: ca. 0,80 €
Transport: ca. 7 € (24 Std-Metrokarte)
Museen, Freizeitaktivitäten etc.: ca. 10-30 €
Transport im Umland: ca. 40 €

High Class (ca. ab 235 € pro Tag, pro Person):

Doppelzimmer im luxioriösen Hotel: ab 150 € ~ p.P ab 75€
Ein Gourmetrestaurant oder 2 große Mahlzeiten am Tag in Restaurants : ab 40 €
Transport: 1-2 Taxifahrten innerhalb des Zentrum ab 20 €
Museen, Freizeitaktivitäten, Schiffsfahrt etc.: ab 40  €
Transport im Umland z.B. Mietwagen: ab 60 €

Mobilität

Anreise über den New-Chitose Airport (CTS):

Die einfachste und schnellste Möglichkeit in das Stadtzentrum (Bahnhof Sapporo) von Sapporo ist der JR-Express. Eine einfache Bahnfahrt kostet 1600 Yen (ca. 13 €) oder ist vom JR Pass abgedeckt. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten.

Der JR Airport Limosine Bus fährt ins Stadtzentrum (Odori Park) in ca. 60 Minuten und kostet ca. 1000 Yen (ca. 7 €).

Innerhalb des Stadtzentrums:

Prinzipiell sind fast alle Sehenswürdigkeiten im Zentrum fußläufig erreichbar. Ausnahmen bilden dabei das Freilicht Museum Mount Moiwa und der Maruyama Park. Die Metro ist ein schnelles und komfortables Fortbewegungsmittel. Fahrten in der Innenstadt kosten ca. 320-410 Yen pro Fahrt. Ein Tagesticket kostet 830 Yen.

Der Hauptbahnhof JR Sapporo

Insidertipp: Am Wochenende, an Feiertagen und vom 29.12 -03.01 kostet ein Subway Tagesticket nur 520 Yen

Übernachtung

Sapporo hat eine vielfältige Auswahl an Unterkünften. Vom Kapselhotel bis zum Luxushotel ist alles dabei.

Essen und Trinken – Regionale Spezialitäten

Das Essen in Hokkaido wird selbst bei einigen Japner*innen als das leckerste im Land bezeichnet! Das liegt vor allem an dem großen Anteil der landwirtschaftlichen Fläche und Betriebe. Bekannt ist vorallem der frische Mais oder die teuren Yubari Melonen. Da es im Winter sehr sehr kalt wird haben sich unterschiedliche regionale Spezialitäten herausgebildet wie beispielsweise unterschiedliche Ramensuppe pro Städteregion z.B. Sapporo, Asahikawa und Hakodate.

Meeresfrüchte

Sapporo bzw. Hokkaido ist berühmt für die Meeresdelikatessen sogar im Vergleich zu anderen Inseln in Japan! Hier soll der Fisch besonders frisch und lecker sein.

Jingisukan (Genghis Khan)

Was sich erstmal nach einem mongolischen Grillgericht anhört ist tatsätlich ein Grillgericht. Es handelt sich dabei um meist dünngeschnittenes Hammelfleisch, welches mit viel Gemüse gebraten wird. Es gibt je nach Restaurant verschiedene Marinaden.

Miso-basierte Ramensuppe

Sapporo ist die Geburtstätte der bekannten Miso-basierte Ramensuppe! Die Ramen gibt es je nach Geschäft und Jahreszeit mit unterschiedlichen Toppings. Besonders lecker ist sie mit Mais in Butter..hmm… Wir waren übrigens nicht in der bekannten “Ramen Alley” sondern haben durch Zufall ein richtig leckeres Restaurant gefunden.

Insidertipp: In ca. 10 Gehminuten in Richtung des Beer Museums liegt direkt an der Straße gelegen (vorsicht beim rausgehen) dieses Restaurant, ein günstiges und gemütliches chinesisches Restaurant, dass neben Ramen auch chinesische Spezialitäten wie z.B. tausend jährige Eier anbietet. Die Karte ist allerdings komplett auf japanisch, allerdings reicht das aus, um die “Miso Ramen” zu bestellen 😉

Restaurant: Shinoa (しのあ)

Außenansicht

Melonen

Die Yubari King Melonen sind eine speziell aufgezogene Melone aus der Nähe von Sapporo. Sie haben sogar einen eigenen Wikipedia Artikel. Ich habe sie aufgrund des hohen Preises (noch) nicht probiert, das Fruchtfleisch soll aber auf der Zunge schmelzen 😉

Softeis

Japan ist wohl das Land mit den abgefahrensten Eissorten wie z.B. Aubergine oder Chicken! In Hokkaido gibt es besonders zur Lavendelsaison in Furano Lavendeleis. Warum das Softeis aber in Hokkaido im Vergleich zu anderen Regionen leckerer schmecken soll hat auch etwas mit der Landwirtschaft zu tun. Hokkaido besitzt die meiste Fläche für die Rinder- und Milchwirtschaft, dementsprechend soll die Milch aufgrund des geringen Transportweges besonders gut schmecken.

Sehenswertes in Sapporo

Curb Market

Der Curb Market besteht aus ca. 80 Geschäften und bietet neben frisch Gefangenem Fisch auch frische Melonen und viele andere Leckereien an. Zudem gibt es einige Restaurants. Die meisten Geschäfte haben von 06:00 -15:00 geöffnet. Der Markt ist auf Tourist*innen eingestellt, daher können einige der Verkäufer*innen auch Englisch. Dieser Markt ist eine alternative zum Nijo Markt, der direkt in der Sapporor Innenstadt zu finden ist.

Anfahrt: Zehn Minuten Fußweg von der JR Soen Station (3 Minuten, 170 Yen von der Sapporo Station) oder fünf Minuten Fußweg von der Nijuyonken Subway Station (10 minuten, 250 Yen from Odori Station).

Hokkaido University Botanic Garden

Der botanische Garten ist eine kleine grüne Oase in der Nähe des ehemaligen Goverment Buildings. Es gibt ein Ainu-Museum im Park, leider ist es komplett auf japanisch. Eintritt 400 Yen (ca. 3 Euro)

Sapporo Uhrenturm

Der Sapporo Clocktower ist das Symbol der Stadt. Es ist ein kleines Museum über die Stadtgeschichte Sapporo.

Sapporo Fernsehturm und Odori Park

Der Fernsehturm mit seinen 150 Metern wirkt klein und schmählich zu den anderen Gebäuden um ihn herum. Vom Tower hat man jedoch eine nett Aussicht auf den Odori Park und den Bergen hinter ihm.

JR-Tower

Der Jr-Tower ist das höchste Gebäude der Stadt, und um einiges höher als der Fernsehturm. Der Turm ist etwas versteckt im Jr Bahnhof bzw. in der Mall. Ihr fahrt mit einem Fahrtstuhl erst in die höhste Etage der Mall und lauft ein wenig (sehr gut ausgeschildert). Hinter der Food-Corner gibt es einen Aufzug der euch direkt nach oben bringt. Eintritt 1000 Yen (ca. 8 Euro)

Sapporo Beer Museum

Das Museum als solches ist nicht besonders groß und die Informationen sind alle in Japanisch.

Maruyama Park und Sapporo Shrine

wird ergänzt

Mount Moiwa

Mount Moiwa liegt etwas abgelegen vom Stadtkern und kann unkompliziert mit der Straßenbahn erreicht werden. Hier wird ein Extra-Fahrpreis fällig, der direkt beim Ausstieg bezahlt wird.

Events

Sapporo Snow Festival

Das Snow Festival ist eines der Hauptevents des Jahres. Dieses findet jährlich Anfang Februar statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.