Österreich

Österreich gehört zu den gebirgisten europäischen Ländern, ca. 60 % des Landes besteht aus Gebirge. Die heutige Republik enstand nachdem Österreich-Ungarn u.a. den ersten Weltkrieg verlor und besteht seit 1921 aus seinen 9 Bundesländern.

Alle Blogeinträge über Österreich:

Reiseberichte

Reisebericht Klagenfurt am Wörthersee

  Kurzprofil Österreich

Einreise: Österreich ist ein Mitgliedsstaat der Europäischen Union – daher gilt für alle Reisende mit einer EU-Staatsbürgerschaft die unbegrenzte Aufenthaltsdauer.

Währung: Euro

Strom: 230 Volt

Reisezeit: Österreich hat Sommer und Skisaison, daher ist es abhängig von den eigenen Reiseinteressen wann man das Land erkundet. Die optimale Reisezeit für den Wintersport ist von Januar bis März/April. Die angenehmsten Temperaturen z.B. für Städteurlaube sind zwischen 16-25 Grad sind von Mai bis Oktober zu erwarten.  Für Wanderurlaub ist September/Oktober angenehmer, da dann weniger Gewitter erwartet werden können.

Die Haupttouristensaison ist während der europäischen Sommerferienzeit von ca Mitte Juni bis Mitte September, sowie die Skisaison im Januar und Februar.

Unterkünfte: In den Städten  findet sich eine vielzahl von einfachen Hostels bis zu luxuriösen Hotels. In ländlichen Regionen und in den Alpen sind Ferienwohnungen/Hütten sehr verbreitet.

Amtssprache: Deutsch; regional Kroatisch, Slowenisch, Ungarisch

Verkehr: Es gilt Rechtsverkehr.

Leitungswasser: Das Leitungswasser hat eine sehr gute Qualität und kann bedenkenlos getrunken werden.

Alkohol: Ab 16 dürfen Weine, Biere und Sekt von Jugendlichen erworben und konsumiert werden. Ab 18 ist auch der Kauf und Konsum von branntweinhaltigen Alkoholgetränken gestattet. Die Strafen für Alkohol am Steuer sind hoch und gelten bei 0,5 bzw. 0,1 für Fahranfänger*innen und Berufsfahrende.

Gesundheit: Wenn ihr über eine europäische Krankenversicherung verfügt, deckt diese in der Regel auch die Neiderlande ab. Es schadet jedoch nicht eine private Auslandskrankenversicherung abzuschließen um sich auch in privat Kliniken oder von deutschen Ärzten behandeln zu lassen. Über aktuelle Impfungsempfelungen in Österreich könnt ihr euch zum Beispiel beim Bernhard Nocht Institut für Tropenmedin informieren.