Japan

Japan oder auch das Land der aufgehende Sonne ist ein einzigartiges und fazinierendes Land! Japan stand auf meiner Reisewunschliste mit Neuseeland immer auf dem ersten Platz. Kaum wieder zurück in Deutschland vermisse ich Japan umso mehr – leckeres Essen, unglaublich schöne Landschaft, pünktliche,saubere Züge und bezeizbare Toilettensitze – ohne Witz – einmal erlebt und man vermisst  diesen “Luxus” :D.

Aber auch das reisen ist generell durch die sehr gute Infrastruktur sehr gut. In keinem Land, dass ich bisher bereist habe war es so sauber und ruhig. Selbst in Tokyo hat man z.B. nicht das Gefühl in einer 38 Millionen Metropole zu sein, da man kaum Lärm wie z.B. hupende Autos hört.

In Japan ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei: Berge, Meer, Nationalparks, Städte, Vergnügungsparks und und und… Da fällt es gar nicht so leicht sich zu entscheiden.

Alle Blogeinträge über Japan

Reisevorbereitung

 

Beste Reisezeit Japans nach Inselregionen – Klima, Regen, Taifune

 

 

 

Easy Travel: Dinge, die du vor der Reise wissen solltest

 

 

 

 

Budget/Reisekosten in Japan

Reiseberichte

 

Reisebericht Hakodate

 

 

 

Reisebericht Kyoto (In Bearbeitung)

Reisebericht Nara (In Bearbeitung)

 

 

 

Reisebericht Osaka (In Bearbeitung)

Reisebericht Sapporo

 

 

 

Reisebericht Shiretoko National Park (Hokkaido)

 

 

 

Reisebericht Tokyo (In Bearbeitung)

Weiteres

 

Japan kulinarisch – dieses landestypische Essen erwartet euch

Verschmutzung durch Touristen*innen/Overtourism “kanko kogai” in Japan

  Kurzprofil Japan

Einreise: Japan hat ein Abkommen für ca. 50 Länder abgeschlossen, in denen man als Tourist 90 Tage Visafrei ins Land einreisen darf.

Währung: Japanischer Yen

Strom: 100 Volt (Hier findet ihr einen Reisestecker für Japan, einen Universaladapter gibt es hier )Achtung! Japan hat eine andere Spannung als Deutschland. Es kann sein, dass der Fön, dass Glätteisen etc. durch den Spannungsunterschied in Mitleidenschaft gezogen wird.

Reisezeit: Japan erstreckt sich von der Fläche her von Norwegen bis Italien und so in etwa kann man sich die Klimazonen von Japan vorstellen. Während die Nordinsel Hokkaido sehr harte und kalte Winter hat, sind die Sommer sehr mild und angenehm. Die Hauptinsel Honshu eher milde Winter und dafür schwüle und heiße Sommer. Kyushu hat einen sehr kurzen milden Winter und lange schwüle und heiße Sommertage. Auf Okinawa herrschen jährlich tropische Bedingungen. Zudem gibt es meist außer auf Hokkaido die Regenzeit von ca. Ende Mai bis Ende Juli. August und September gelten als Hochsaison für Taifune besonders im Südwesten Japans.

Die Haupttouristensaison ist während der Kirschblüte (besonders in Tokyo, Kyoto und Osaka!) meist Ende März/Anfang April, in der Golden Week (erste Woche im Mai), während des O-bon Totenfestes Mitte August (die genaue Zeit richtet sich nach dem Mondkalender z.B. 2018 11 August bis 19 August). Zudem gibt es viele Touris zwischen Ende September und Anfang November, wenn in Japan die Wälder sich rot färben.

Unterkünfte: In Dublin findet sich eine vielzahl von einfachen Hostels, B&B bis zu luxuriösen Hotels. In ländlichen Regionen findet ihr meist Bed and Breakfast Unterkünfte

Sprache: Die Landessprache ist Japanisch, in Großstädten sind viele Ansagen und Informationsschilder auch auf Englisch, Chinesisch und teilweise auf Koreanisch. Die Kommunikation in Englisch ist außerhalb von Touristeninformationszentren schwierig.

Verkehr:  Es herrscht Linksverkehr, daher achtet bei Straßen darauf zuerst nach rechts zu schauen.

Leitungswasser: Das Leitungswasser hat eine hervorragende Qualität und kann bedenkenlos getrunken werden.

Alkohol ist erlaubt ab 18 Jahren. Es ist verboten Alkohol in der Öffentlichkeit außerhalb von Pubs und Bars zuu konsumieren

Gesundheit: Die medizinische Versorgung in Japan ist sehr gut aber auch sehr teuer. Daher ist es sehr empfehlenswert eine private Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Über aktuelle Impfungsempfelungen in Japan könnt ihr euch zum Beispiel beim Bernhard Nocht Institut für Tropenmedin informieren.